Logo

Acagamics

IGDA Student Game Developer Club

Unity Roadshow 2014

17 Nov geschrieben von Florian Uhde

Vom 8. bis 9. November lud Unity gemeinschaftlich mit den Microsoft Student Partners und Acagamics zur Unity Roadshow 2014. Rund 30 Studenten folgten dem Ruf, ein Großteil von Acagamics. Nach einem zweigleisigen Workshop über Unity ging es dann auch prompt in den 24h Hackathon.WP_20141108_005

Nach einem abschließenden Publishing Workshop und einige Kilo Pizza später wurden dann die Früchte dieses Wochenendes präsentiert und die besten Teams mit Unity Lizenzen und Fachliteratur ausgestattet. WP_20141109_003

 

 

 

Das Gewinner-Spiel XMax Cube könnt ihr bereits hier herunterladen!

Schickt mir auch gerne eure Spiele Links zu, sobald sie veröffentlicht wurden, dann füge ich sie hier mit ein und leite sie auch an Unity / Microsoft weiter.

AcaGameJam 2014 vol2 – Anmeldung online!

1 Nov geschrieben von Mr. Grimm

It’s Gamejam Time!

tl;dr; Anmeldung

Die Anmeldung für den AcaGameJam 2014 vol2 ist ab heute geöffnet. Vom 21. bis zum 23. November werden in der Fakultät wieder fleißig Spielideen gesucht und implementiert. Sputet Euch also mit der Anmeldung!
Unterstützung erfahren wir auch 2014 wieder von der Universität, dem Institut für Simulation & Graphik sowie den Microsoft Student Partners. Das Thema wird wie jedes Jahr zu Beginn das Game Jams bekannt gegeben.

Die Anmeldung findet wie üblich über die Anmeldeseite im Kultur Bereich statt. Details zur Veranstaltung werden ebenso unter jener Adresse veröffentlicht.

10 Stunden Tetris-Melodie

30 Okt geschrieben von Gnaarf

Nach einiger Zeit der Vorbereitung, begann sie. Die himmlische Melodie, die uns in die goldene Zeit geleitete.

IMG_20141029_230440Eine Zeit, in der Minen erforscht und epische Bauten errichtet wurden, in der die Feinde Welle um Welle geschlagen wurde, in der jeder einzelne von uns es alleine mit zahllosen Gegnern aufnahm. Selbst auf kleinstem Teritorium riefen wir die Zeit der Hämmer aus und stürzten uns ins Gefecht.

Für den Loot! Für die XP! Für den Sieg!!!

Der digitale Spieleabend, unterlegt von einer Tetris-Dauerschleife und besser besucht denn je, war ein voller Erfolg. Trotz Vorlesung am nächsten Morgen, blieben die meisten bis spät in die Nacht und spielten in einer bunten Mischung aus MOBA, RPG, Ego-Shootern, Strategiespiel und Shoot ‘em up.

Vielen Dank an die Organisation und auch an die Helfer beim Auf- und insbesondere beim Abbau am nächsten Morgen.
Bilder gibt’s hier:
Weiterlesen »

Anmeldung Digitaler Spieleabend

23 Okt geschrieben von Herb | Gerd

screen-edit

Schon bald wird im Hörsaal der Fakultät für Informatik (G29-307) wieder fleißig der Prozessor zum Rauchen und die Tastatur zum Scheppern gebracht, denn der Digitale Spieleabend geht am 29. Oktober ab 19:00 Uhr in seine dritte Runde. Wichtige Informationen zur Veranstaltung und insbesondere das Anmeldeformular findet Ihr auf der Anmeldeseite (Begrenzte Plätze). Alle Fans von Computerspielen sind herzlich eingeladen teilzunehmen.

Markt der Möglichkeiten

19 Okt geschrieben von Florian Uhde

MdM14
Am 15.10 versammelten sich wieder einmal viele Vereine der OvGU um vor der Mensa auf ihr Wirken aufmerksam zu machen. Auch Acagamics hatte nach einigen Umzugsaktionen (Strom ist stark lokal begrenzt) einige nette Spiele am Stand laufen.
Den ganzen Vormittag konnten sich interessierte Studenten mit unseren Projekten belustigen und dabei noch interessante Informationen abstauben. An dieser Stelle auch noch einmal vielen, vielen Dank an alle Helfer die den doch recht schattigen Vormittag am Stand ausgehalten haben und nicht müde wurden die Spiele zu erklären, oder uns die notwendigen technischen Teile ausgeliehen haben.

Campus Ralley – von Ersties und Einhörnern

7 Okt geschrieben von Anke

Ein neues Semester beginnt, neue FIN-Studenten bevölkern die Gänge, kurzum: Es ist Einführungswoche!

Dieter

Dieter – der Türsteher des GamesLab

Wie jedes Jahr waren auch wir wieder mit einem Spiel im GamesLab vertreten. Dieter, der Türsteher, bewachte gewissenhaft unsere Tür, brachte Passanten zum Lachen und bereitete die Gruppen auf den Trubel im Raum vor.

Im Lab selber wurden sie in ein RPG der feinsten Sorte geworfen: Grüne Armee und rote Horde kämpften in mehreren Runden um den Sieg. Besonders schön: Jeder bekam seine eigene Rolle und eine wunderschöne, eigens angefertigte Mütze. Wir hatten eine Menge Spaß, als besserwisserische Feen unsere Grammatik korrigierten, Barden neue Reimwörter erfanden, Susi lispelte und der Creeper Dinge durch den Raum warf. Und auch die Ersties haben den Raum meistens mit einem Lächeln verlassen – insgesamt also ein erfolgreicher Start ins Semester für alle!

Ein herzliches Danke nochmal an alle Helfer, und ein ebenso herzliches Willkommen an alle neuen FINler!

Rote Horde

Vertreter der roten Horde:
Grummeliger Schamane, Hexer und Susi

Grüne Armee

Vertreter der grünen Armee:
Die/der Elf/Elfe, Link und das Einhorn.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

[Fotos: Maria, Anke]

 

Lehrveranstaltungen im WS14/15

1 Okt geschrieben von Johannes Jendersie

In Kürze ist es so weit: Die Lehrveranstaltungen beginnen und wieder kann Acagamics mit einer tollen Palette von Veranstaltungen aufwarten. Ihr habt die Chance auf 3 Fakultative und 3 Anrechenbare Fächer.

Neu im Programm ist First Steps in Mobile Development. Hier lernt ihr wie ihr auf Smartphones entwickeln könnt und euch all die Sensoren, Multitouch und vieles mehr zu Nutze machen könnt. Die Wahl der Plattform (Android, Windows, …) steht euch frei, hier geht es viel mehr um die Schwierigkeiten und Chancen der App-Entwicklung aus technischer Sicht.

In der Ringvorlesung Hot Topics in Entertainment Software Development werden Gastvorträge zu den Themen Spielen und Lernen angeboten welche auch allen anderen Interessenten, welche das Fach nicht besuchen, offen stehen.

Auch Introduction to 3D Game Development hat eine starke Überarbeitung erfahren und wird nun Anhand eines eigenen kleinen Frameworkes einen praktischen Einstieg in 3D Projekte ermöglichen.

Wer sich an seinem ersten Spiel überhaupt versuchen möchte ist in Introduction to 2D Game Development zu Hause. Nach je einem kurzen Vortrag habt ihr die Gelegenheit in Teams vor Ort das Gelernte gleich anzuwenden und in ein Spiel zu verwandeln.
Achtung, diese Veranstaltung beginnt erst in der zweiten Semesterwoche!

Die beiden Klassiker Einführung in digitale Spiele und Advanced Game Development (Master) sind auch wieder mit am Start. Hier könnt ihr für Spieleentwicklung Credits verdienen, indem ihr diese designt oder experimentelle Ideen ausprobiert.

Mehr Informationen gibt es >hier<. Sucht euch was aus!

Drei Jahre Acagamics

11 Sep geschrieben von Anke

3 Jahre ist es inzwischen her, dass unser Verein offiziell gegründet wurde. Viel hat sich seitdem getan – wir haben mehr Mitglieder, regelmäßige Veranstaltungen und Präsenz denn je.

Hoffen wir, dass wir noch viele Jahrestage erleben. Danke an alle, die den Verein aufgebaut haben und an die, die ihn weiterführen werden!

Zu Besuch bei InnoGames

26 Aug geschrieben von Till

Am Freitag, den 8. August, mitten in der Semesterpause, hat uns unser zweiter Studiobesuch in die GameDev-Metropole Hamburg geführt. Dort besuchten wir zu sechst die bekannte deutsche Browsergameschmiede InnoGames, die nicht nur Acagamics-Industrie-Partner ist, sondern auch mit Titeln wie “Die Stämme” oder “Forge of Empires” international Erfolg hat. Anders als bei traditionellen Studios entwickelt und published InnoGames seine Spiele selbst, weswegen es mit aktuell etwa 300 Mitarbeitern auch rund zehnmal so groß ist wie z.B. Piranha Bytes (unserem letzten Studiobesuch).

Empfangen wurden wir nach der dreistündigen Zugfahrt von HR-Agentin Ira, die uns erst einmal in dem riesigen Gebäude, das zu 60% aus Meetingräumen (die jeweils nach einem bestimmten Game-Titel eingerichtet waren) und 30% Großraumbüros zu bestehen schien, und in das die Firma gerade (aufgrund Platzmangels) neu einezogen ist, herumführte.
Leider durften wir nicht alles sehen, weil einige Entwicklerteams gerade an Titeln arbeiteten, die noch unter NDA stehen, aber die wichtigsten Orte – wie das Inhouse-Fitnessstudio, die Event-Küche oder den Pool auf der Dachterasse – reichten aus, um einen bleibenden Eindruck bei uns zu hinterlassen.

Anschließend hatten wir die Möglichkeit, im “Tetris”-Meetingraum auf bunten Schaumstoffquadern sitzend einem Programmierer einem Gamedesigner Löcher in den Bauch zu fragen.
Bei einer Tasse Kaffee und Fragen wie “Wie sieht euer Arbeitsalltag aus?”, “Welche Herausforderungen kommen auf euch zu?”, “Wie bist du zu dem Job gekommen?” und “Hast du Tipps und Best-Practices, was Gamedesign angeht?” verflog die Zeit ziemlich rasch.

So ging es nach insgesamt dreieinhalb interessanten Stunden Aufenthalt bei Innogames dann wieder nach Hause.